Wenn wir erkennen, dass wir unsere Lebensfreude zurückgewinnen möchten ist ein wesentlicher Schritt getan um wieder mehr Kraft zu bekommen und Burnout zu vermeiden. Manchmal ist es nicht so einfach – mit ein paar hilfreichen Tipps gelingt es jedoch leichter.

Tipp 1

Rufen Sie sich frühere Zeiten in Erinnerung: Was war ausschlaggebend, für das Gefühl „ich könnte Bäume ausreißen, ich möchte die ganze Welt umarmen“? Waren es Tätigkeiten, Erlebnisse, Menschen, Orte, etc. die Ihnen Freude gemacht haben und Ihnen Kraft  gegeben haben?

Nehmen Sie sich Zeit dazu diese Erinnerung hervorzuholen. Es gelingt sicherlich am leichtesten, wenn Sie sich etwas entspannen können. Suchen Sie sich zu Hause einen gemütlichen Platz, machen Sie einen Spaziergang – vorallem versuchen Sie nicht die Erinnerung zu erzwingen.

Idealerweise holen Sie den Auslöser für die damalige Lebensfreude und Lebenskraft wieder in Ihr Leben herein: treffen einen bestimmten Menschen wieder, weiderholen eine bestimmte Tätigkeit oder ein bestimmtes Erlebnis, etc.

UND die erfreuliche Nachricht für Sie: Falls diese Wiederholungen nicht machbar sind: Das sich Erinnern an diese freudvolle Situation wirkt ebenfalls auf Ihr gegenwärtiges Befinden – das Unterbewusstsein unterscheidet nämlich nicht zwischen „real erlebt“ und „sich vorgestellt bzw. imaginiert“!!! Auch Imaginiertes kann Ihnen helfen die Lebensfreude zurückzugewinnen.